Hotel als eigene Asset-Klasse

Hotelimmobilien werden in zunehmendem Masse als eigene Asset-Klasse betrachtet.

Die Risikoallokation des Investments orientiert sich am Betreibervertrag, den der Eigentümer mit dem Betreiber geschlossen hat.

Hotelimmobilien bieten trotz der komplexen Betriebsanforderungen und des harten Marktumfeldes immer noch Aussicht auf eine angemessene Rendite.

Drucken / Weiterempfehlen: