Standortfaktoren allgemein

Die massgebenden Standortfaktoren und ihre Kriterien sind:

  • Grundstückslage und Gebäude
    • Makrostandort
      • Politische Rahmenbedingungen
      • Rechtliche Rahmenbedingungen
      • Oekonomische Rahmenbedingungen
      • Sozialdemographische Bedingungen
    • Mikrostandort
      • Verkehrsanbindung (gute Erreichbarkeit)
      • Standortimage
      • Nachbarbebauung
    • Grundstückseignung
      • Grundstücksgrösse
      • Grundstücksausnützung
      • Grundstücksform
      • Grundstücks(fein)erschliessung
    • Synergieeffekte zu mögl. komplexem Umfeld (Entertainment-/Event-Nachbarn)
    • Gebäudeattraktivität als sog. Frequenzimmobilie
      • Optimaler Zugang für Besucherabsorption
      • Einfache innere Erschliessungswege
      • für Besucher gut erkennbare und/oder signalisierte Gebäudegeometrie
      • Mehrfunktionalität
  • Angebot am Standort
    • am Standort vorhandene Einrichtungen und Angebote
    • Geschäftsreisverkehr?
    • Messen?
    • Kongresse?
    • Kurortanlagen?
    • Entwicklungspotential?
  • Nachfrage am Standort
    • Zimmerauslastung
      • Saisonale Verteilung?
      • Nachfrageschwankungen?
      • Anzahl Nachfrageüberhänge?
      • Regelmässige niedrige Zimmerbelegung?
    • Informationen über Zielgruppe (> Zielgruppendefinition unabdingbar)
      • Nachfrageverhalten?
      • Gefragte Services?
      • Nicht gedeckte Bedürfnisse?
    • Stringente Hotelkonzept-Ausrichtung auf die Zielgruppe
  • Wettbewerb vor Ort
    • Branchendaten vor Ort
      • Hotelbettenzahl je 1000 Einwohner des Ortes
      • Anzahl Hotels vor Ort
        • Betriebsarten
          • Luxushotel, Hotel garni usw.
          • Marktsegment
          • Sternekategorien
          • Baulicher Zustand (Gebäudeuhr)
      • Zimmerangebot der Konkurrenzhotels
      • Revpar
      • Image
      • Marketingtätigkeiten
    • Daten der Konkurrenzhotels
      • Wie Branchendaten, einfach für Konkurrenzbetrieb
      • Kollegengespräche
    • Wettbewerbsanalyse zur Erhebung nicht gedeckter oder geweckter Bedürfnisse
    • Hotels in Planung oder im Bau?

Tipps:

  • Nähe zu Konkurrenzhotels mit anderer Strategie: Verbundeffekte
  • Wenn nicht 1a-Citylagen, dann in der Nähe von Autobahnen oder Flughäfen etc.
  • Mehrfach-Zielgruppenfähigkeit (während Woche Geschäftskunden, am Wochenende Opernbesucher)
  • Gute Standorte (sog. Primärstandorte) schaffen dem Hotelinvestor eine starke Verhandlungsposition!

Weitere allgemeine Aussagen zur Standorttauglichkeit sind meist schwierig und hängen von Hoteltyp, Hotelkategorie und Hotelkonzept ab; ein neues Hotel verändert den Standort seinerseits, was neue Entwicklungschancen ermöglichen kann.

Es sollte daher für den konkreten Einzelfall ein erfahrener Hotelfachmann beigezogen werden, der den Standort interpretieren und konkrete Aussagen zur Standortqualität machen kann. Rufen Sie uns an, wir stellen Ihnen einen Kontakt her!

Drucken / Weiterempfehlen: